')
Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstra├če 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

8.8.2018
Kulinarische Entdeckungen: Bouillabaisse in Marseille

Zufälle gibt's, dachte sich der Kollege, als ihn seine Sommertour mit Gemahlin nach Marseille führte. Vor der Fahrt hatten sie noch einen schönen Artikel über die kulinarische Spezialität der Stadt gelesen, die Bouillabaisse. Auf der „autoroute de soleil” dann, der Autobahn Richtung Mittelmeer, hörten sie im Radio ein Interview mit „Fonfon", einem Koch, der in dem Artikel für seine echte Bouillabaisse gepriesen wurde. Noch unterwegs online einen Tisch reserviert, kamen sie dann zwei Tage später in den Genuss dieser Köstlichkeit.

Bouillabaisse? Klar: Fischsuppe mit Einlage. Auch in Marseille gibt es zahlreiche Restaurants, die diese so auf den Tisch bringen, wie wir sie kennen. Traditionalisten wie „Chez Fonfon” haben sich indes auf die Fahnen geschrieben, das Original zu servieren, und das geht dann so, siehe Bilder: Zu Beginn des Menüs werden die frischen, rohen Fische präsentiert. Das waren in unserem Fall fünf verschiedene vom klassischen Heilbutt über Seeaal, Rascasse (Drachenkopf) und Rotbarbe bis zu lokalen „Vifs". Die Zusammensetzung der Fischplatte variiert dabei, je nach Fang. 

Nach dem Apéritif, was sonst als ein Pastis in Marseille, zu dem Tapenade, schwarze Olivenpaste mit Brot, gereicht wird, bekommt man dann zunächst die Bouillon. Dazu geröstestes Weißbrot mit Aioli sowie Rouille. Brot mit Sauce taucht man in die Suppe ein – fantastisch. Erst danach wird der in der Bouillon gegarte Fisch als eigener Gang mit Kartoffeln und Gemüse serviert, dazu gibt es abermals Brühe. 

Wer in die Nähe kommt und Bouillabaisse probieren mag, dem sei das in einem kleinen Fischerhafen schön gelegene Lokal empfohlen: www.chez-fonfon.com 

Mehr Blog