Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstra├če 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

31.10.2019
Blo├č nicht hetzen!

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) genießen in der Hauptstadt bekanntermaßen einen – sagen wir mal – durchaus gemischten Ruf. Das Unternehmen, zuständig für den öffentlichen Nahverkehr in Berlin und Umgebung, ist bekannt für notorisches Zuspätkommen, für unvorhersehbare Ausfälle von U- oder S-Bahnen, für langwierige Baustellen und bräsigen Service, kurz: für eine Schlurigkeit, die von den Hauptstadtbewohnern zumeist mit dem schicksalsergebenen Seufzer: „Dit is Balin, wa?“ hingenommen wird.

In Sachen Kommunikation allerdings ist die BVG stets auf der Höhe der Zeit. Seine Schwächen kompensiert das Unternehmen mit der bestmöglichen Strategie: mit Selbstironie. Wer erinnert sich nicht an den Spot vor einigen Jahren, in dem die BVG Verspätungen der U-Bahn-Linien per Losverfahren entschied oder unverständliche Bahnsteig-Durchsagen von Mitarbeitern mit vollgestopftem Mund einsprechen ließ? Die von erbosten Kunden oft unterstellte Scheißegal-Mentalität bestätigte die BVG im legendären Videoclip zum Song „Is mir egal“ und nahm sich so sympathisch selbst auf die Schippe.

Nun aber kommt die BVG mit einem neuen Plakat daher, das politisches Bewusstsein kongenial mit liebevoller Wahrnehmung der eigenen Schwächen kombiniert – siehe Abbildung. Aber ehe nun allzu viel Lob auf die Verkehrsbetriebe einprasselt, betrachte man doch die saloppe Anbringung des Plakats. Das ist doch in seiner knittrigen Anmutung wieder typisch BVG!

Mehr Blog