Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

25. Mai 2017
Talking Science – Der Wurm als Wunder der Biomedizin

Würmer als Schlüssel gegen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson? Die Wissenschaftlerin Olga Sin erklärte im Rahmen des FameLab 2017, wie das funktionieren kann.

Das FameLab ist ein unterhaltsamer Wissenswettbewerb, bei dem junge Forscher wissenschaftliche Themen aus ihrer Disziplin anschaulich und kreativ auf Deutsch oder Englisch präsentieren. Die Teilnehmer haben für ihren Vortrag maximal drei Minuten Zeit, um die hochkarätige Jury und das Publikum zu überzeugen.

Olga Sin, die am Max-Planck-Institut für Molekulare Biomedizin forscht, hat mit ihrem Input zum Thema „How a brainless worm could help to cure brain diseases” die Jury begeistert und ist Siegerin des diesjährigen FameLab-Finales, das jetzt in der Bielefelder Rudolf-Oetker-Halle ausgetragen wurde.

Wie können also ausgerechnet Würmer eine Lösung gegen Alzheimer und Co. sein, obwohl diese selbst gar kein Gehirn besitzen? Das Geheimnis liegt darin, dass die Proteine von Wurm und Mensch zu 80 % übereinstimmen. Das bedeutet, dass bestimmte Prozesse im Körper ähnlich gesteuert werden. Wenn Mensch und Wurm älter werden, wurde nachgewiesen, dass die Anzahl sog. Einschlusskörperchen zunimmt. Das führt bei beiden zu einer Abnahme von Prozessen wie z.B. einer Verlangsamung der Motorik.

Kurz zusammengefasst: Der Einsatz von Medikamenten gegen diese Einschlusskörperchen, der an Würmern erprobt wird, könnte in naher Zukunft die Lösung gegen Krankheiten wie Alzheimer oder Parkinson sein. Um es also mit Olga Sins Worten zu sagen: Würmer sind so viel mehr als bloß Vogelfutter ...

Den kompletten Auftritt von Olga Sin sehen Sie hier.

 

Mehr Blog