Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

5. November 2015
„Spectre“: ein Spektrum des Product Placement

Ist der neue Bond der längste Werbespot der Welt? Das fragt zumindest die Frankfurter Allgemeine Zeitung pünktlich zum Kinostart des aktuellen 007-Abenteuers. Und während das bei anderen Filmproduktionen durchaus ein Anlass zu harscher Kritik ist, gehört die geschickte Inszenierung bekannter Markenprodukte bei James Bond zur Nonchalance des Gesamtauftritts.

Vor allem für den britischen Autohersteller Aston Martin sind die Filme des britischen Geheimagenten im Auftrag Ihrer Majestät ein Segen. Die von wirtschaftlichen Krisen gebeutelte Marke hat für den neuen Bond 10 Prototypen des brandneuen Modells DB 10 in Sonderausstattung gefertigt – mit Karbonkarosserie und einem Armaturenbrett, das eher an ein Computerspiel denn an ein Auto erinnert. Trotz rasantester Autostunts haben übrigens alle Modelle den Bond’schen Crashkurs überlebt.

Nun geht das neue Modell in Serie. Wobei „Serie” bei Aston Martin eine Stückzahl von 150 Modellen bedeutet – eine Zahl, die anderen Autoherstellern ein spöttisches Grinsen ins Gesicht treibt, für Aston Martin aber als Marke überlebenswichtig ist. Das Autokunstwerk kostet in der „Normalausführung” schlappe 220.000 €, plus 35.000 € für Extras. Wer sich so ein Modell leistet, bekommt übrigens gratis ein Modell des anderen großen Werbepartners von James Bond hinzu: eine exklusive Uhr von Omega.

Der Film läuft heute an, hier gibt's den Trailer

Mehr Blog