Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

28. September 2016
Selbstironie als Imagefaktor

Die Berliner Verkehrsgesellschaft – kurz: BVG – nahm sich vor einiger Zeit mit einem Imagespot selbst auf die Schippe: Gezeigt wurde ein fiktiver BVG-Mitarbeiter mit Migrationshintergrund, der seine Gleichgültigkeit gegenüber dem reibungslosen Funktionieren des öffentlichen Nahverkehrs mit dem schönen Rap-Song „Is mir egal” zum Ausdruck brachte (hervorragend besetzt mit Kazim Akboga, der seinen Song BVG-gerecht anpasste).

Der neue Imagefilm setzt da in puncto Aufwand noch eins drauf. Die Handlung: Ein junger Mann interessiert sich für eine BVG-Monatskarte. Als ihm der Preis zu hoch erscheint, zeigt ihm der freundliche BVG-Mitarbeiter, was er alles für die Karte bekommt: Ausgeklügelte Schikanen, mit denen die BVG den Hauptstädtern das Alltagsleben noch ein Stückchen schwerer macht.

So viel Selbstironie ist auf den ersten Blick ungewöhnlich, nimmt aber tatsächlichen Beschwerden den Wind aus den Segeln und entspricht dem Bild von Berlin als schluffiger, dysfunktionaler Hauptstadt, das den Wowereit’schen Claim „Arm, aber sexy“ nach wie vor lebt.

Hier geht’s lang zur Selbstironie!

 

 

Mehr Blog