Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

11. Oktober 2016
Schmerz goes Herz

Wer das Pech hat, im Vorabendprogramm der öffentlich-rechtlichen TV-Sender bei den Werbeblocks hängen zu bleiben, fühlt sich bekanntermaßen oft in ein Altersheim versetzt: Zipperlein, Siechtum, Krankheit, wohin das Auge schweift. Besonders penetrant fällt einem nach kurzer Zeit ein Werbespot aus dem Hause Ibuprofen auf. Es geht um die Schmerzsalbe „Proff” (Hieß die nicht früher „Doc”? Na ja, man kann anscheinend auch als Salbe akademische Karriere machen).

In den Spots treffen sich „Peergroups des Schmerzes”, die sich gegenseitig ihre Beschwerden klagen. „Ich hatte plötzlich Schmerzen in der Schulter – und die gingen nicht mehr weg”, jammert ein älterer Herr und eine Seniorin setzt noch eins drauf: „Da war so ein Stechen im Gelenk...”. Natürlich half da sofort die gelb verpackte Proff Schmerzcreme. Und wer sich als älterer Mensch mit beginnenden Gedächtnisaussetzern den Namen der Creme partout nicht merken kann, für den gibt’s farbliche Lebenshilfe: „Die gelbe Schmerzcreme aus der Apotheke, die hat mir geholfen.”

Was auffällt: Bei diesen Peergroups gibt es immer Menschen, die im Spot nur als Zuhörer gebraucht werden. Man fragt sich unwillkürlich, ob es ein traurigeres Schicksal gibt, als in solchen Spots den Zuhörer zu mimen mit dem Rücken zum Publikum und ohne einmal zu Wort zu kommen.

Doch ab sofort ist alles anders. Mehr Emotion hatte der Kunde wohl gefordert. Jetzt wird das Schmerzgeschehen aus der Sicht des niedlichen Enkels geschildert, wo der Opa „Aua” hat, aber dank Proff bald wieder unbeschwert mitspielen kann. Aber Vorsicht beim Anschauen: Bei soviel Schmalz bitte unbedingt ein trockenes Stück Weißbrot bereithalten!

Hier geht’s vom alten Schmerz...

https://vimeo.com/139468187

 ...zum neuen Herz:

 http://www.proff-ibuprofen.de/produkte/proff_schmerzcreme

Mehr Blog