Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

10. April 2015
Kleiner Teigling

Interessantes Gerichtsurteil: Eine australische Supermarktkette wurde jetzt zu einer Millionenstrafe verurteilt, weil sie ihren Kunden bei vielen Broten und Gebäcken suggeriert hatte, sie seien „heute gebacken” bzw. „frisch gebacken”, während es sich tatsächlich um Produkte handelte, die Monate zuvor schon vorgebacken und dann tiefgefroren wurden.

Eine Behörde für Verbraucherschutz brachte den Fall 2013 vor Gericht, jetzt erging das Urteil: umgerechnet 1,8 Mio. € Strafe. Ein Fall mit Signalwirkung für Deutschland? Man weiß es nicht. Auch hierzulande werden oft Brot oder Brötchen, die an Backstationen in Supermärkten aufgebacken werden, als „ofenfrisch“ oder „frisch gebacken“ bezeichnet. Auch hier sprechen Verbraucherschützer von Irreführung, weil diese Stationen mit vorgefertigten Teiglingen beliefert werden, die sie nur noch aufbacken müssen.

Bislang neigt die deutsche Rechtsprechung dazu, das „Fertigbacken” als Maßstab für die Auslobung „frisch gebacken” zu nehmen, vielleicht ändert sich im Lichte des australischen Urteils auch hier die Perspektive zugunsten des Handwerksbäckers.

Mehr Blog