Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

11. November 2015
Bundeswe(h)rbung

Warb die Bundeswehr sonst bei ihren Rekrutierungskampagnen für den Nachwuchs gern mit erhebenden Berufsperspektiven wie Jetpilot oder Korvettenkapitän, so geht eine neue Kampagne das jetzt ganz anders an. Konnte man bisher glauben, es handele sich bei der Bundeswehr um ein Hightech-Unternehmen, das ausschließlich auf PS-Zahlen, Kaliber und Fluggeschwindigkeiten setzt und nicht um eine Armee, arbeitet die aktuelle Kampagne unter dem Motto „Mach was wirklich zählt” mit klaren und emotionalen Bekenntnissen zu ihrem eigentlichen Schutzauftrag.

Auf Online-Bannern und Plakaten sowie in Anzeigen sprechen den Betrachter klare Botschaften auf tarnfarbenem Fond direkt an: „Was sind 1000 Facebook-Freunde gegen einen Kameraden?” heißt es da etwa. Oder „Uns geht es um Weiterkommen. Nicht ums Stillstehen.” Oder augenzwinkernd: „Grünzeug ist gut für Deine Karriere.” Eine starke Message beinhaltet auch die nebenstehende Anzeige. Dort steht: „Wir kämpfen auch dafür, dass Du gegen uns sein kannst.” So kompakt kann man den Einsatz für die Demokratie auch auf den Punkt bringen.

Wenn auch in einer Werbeagentur trefflich darüber gestritten werden kann, wie ethisch vertretbar es ist, für eine Armee – und damit  für eine Organisation unter Waffen – Werbung zu machen: Dass diese Kampagne in Sachen argumentativer Klarheit und Überzeugungskraft die bisherigen Kampagnen mühelos aussticht, steht außer Zweifel. 

Hier der Link zur Website für Karriere-Perspektiven in der Bundeswehr:

www.machwaswirklichzaehlt.de

 

 

Mehr Blog