Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

27.05.2013
Chancengeber für alle?

Denken Sie bei „kik” auch an ein kreischendes rotes Männchen oder an die melodische Stimme von Verona Pooth? Das war einmal. Seit letztem Jahr präsentiert sich kik als seriöser Chancengeber. Im Focus sieht man die Anzeigen der gleichnamigen Kampagne. Darin z.B. ein lächelnder junger Mann, dem kik eine Chance gegeben hat. Stefan A., Teamleiter aus Bielefeld (!) erklärt: Sogar ohne Abitur habe er es bei kik zum Teamleiter geschafft. Für ihn persönlich ist das zweifelsohne eine tolle Sache.

Aus aktuellem Anlass schießen einem bei dem Stichwort kik jedoch eher die dramatischen Bilder der eingestürzten Fabrik in Bangladesch in den Kopf. kik beteuerte kürzlich, seit 2008 „keine direkten Geschäftsbeziehungen” zu der betroffenen Fabrik zu haben (Quelle: spiegel online). Die gefundenen T-Shirts und Tops einer kik-Eigenmarke sprechen jedoch eindeutig dagegen.

Die Zitate auf den T-Shirts, die die Testimonials der Kampagne tragen, erzielen nun eine ganz andere Wirkung: „Lieber echte Karriere als falsche Ideale.”, „Lieber Zusammenhalt statt Ego-Show.”, „Lieber machen als nur quatschen.“. Diese Zitate sollte sich der „Nachhaltigkeitsmanager” (Ja, den gibt es wirklich) des Billigklamotten-Konzerns mal zu Gemüte führen. Lieber sollte kik Taten sprechen lassen und nachhaltig etwas gegen die miserablen Bedingungen in den Nähfabriken unternehmen bzw. die Produktionen stoppen, um das beschädigte Image zu retten.

So manch eine Näherin in Bangladesch wünscht sich sicherlich auch „lieber volle Unterstützung statt nur leere Versprechungen.“ (ein weiteres T-Shirt-Zitat). Da kann man zum Schluss nur an kik appellieren: „Lieber machen als nur quatschen”.