Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

21.10.2011
Wie du mir – so me

Raffinierte Wäsche, aber plumpe Verkaufsmechanik: „Den dritten BH gibt's gratis" – mit dieser simplen Rabatt-Botschaft preist der Dessous-Anbieter Hunkemöller, mit 450 Geschäften und 2.600 Mitarbeitern europaweit eine der größten Lingerie-Ketten, seine reizenden Mieder online sowie über Großflächenplakate und Funkspots an. Medienübergreifend irritiert aber vor allem der Claim: „Hunkemöller - so me!" jubelt  z.B. am Ende des Funkspots eine hörbar euphorisierte Frauenstimme. Schon das Aufeinandertreffen des treudeutschen Familiennamens Hunkemöller mit diesem ambitionierten Anglizismus geht irgendwie schwer von der Zunge. Phonetisch klingt der Claim „So me" zunächst eher nach einer Bestellung in einem japanischen Restaurant („für mich bitte 4 Röllchen So-Me mit Teriyaki-Sauce!"). Sinngemäß ins Deutsche übertragen bedeutet dieser Claim hingegen soviel wie „Ganz ich." Hört sich schon besser an, auch wenn es für raffinierte Dessous sicherlich prickelndere Claims gäbe. Aber wenn ehrgeizige Internationalisierung auf sprachliches Unvermögen trifft, wird es eben peinlich. „So me" für Reizwäsche?! Wohl eher ein intellektueller Liebestöter.