Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

16.11.2012
Hello Jugendwahn

Man kennt das: Der nette Onkel mit der Kochmütze führt Kinder durch sein süßes Reich, die Lindt-Chocolatier-Küche. Vor den staunenden Augen der lieben Kleinen gießt er aus einer Kochkelle flüssige Schokolade in eine Form und zeigt den kleinen Fans, wie Lindt-Nikoläuse bzw. Osterhasen gemacht werden.

Und nun plötzlich das: Grelle Slice of life-Szenen zeigen junge Männer in Extremsportszenen oder in klassischen Rock’n Roll-Posen. So wie sich Marketing die Facebook-Jugend von heute eben vorstellt. Eine coole Stimme ertönt: „Hello, my name is nougat crunch.” In typografischem Illustrationsstil wird dabei die neue Lindt-Subbrand 'Hello' inszeniert, dazwischen tauchen fetzige Comic-Sprechblasen wie „Crack!” und „Crunch!” auf.

Das einzig Deutsche am Spot ist die mit amerikanischem Akzent gesprochene Aussage: „Jetzt probieren: in vier leckeren Sorten.” Der Claim wiederum gibt sich wortspielerisch anglophil: „Nice to sweet you”. Selbst der Absender ist englisch: „Created by Lindt”. Das Ganze gibt es auch noch als „weiblichen“ Spot mit Fitness und Romantik für die Sorte „Strawberry Cheesecake”.

Da kann man sich schon mal fragen: Wie strapazierfähig kann eine Traditionsmarke sein? Lindt goes Trend – auf der Suche nach den jungen dynamischen Zielgruppen wirkt alles ein wenig sehr angestrengt auf juvenil geföhnt. Ob man die Marke so verjüngen kann? Nur soviel: Lindt wird es überleben. Ob „Hello” die gleiche Halbwertzeit hat? Man darf gespannt sein…