Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

15.05.2013
Über vergleichende Werbung

Ehe jetzt wieder die Moralapostel des Werberats den Stab über die vermeintliche Verwerflichkeit vergleichender Werbung brechen: Erstens hat der Gesetzgeber im Jahre 2000 das Werberecht dahin gehend geändert, dass es vergleichende Werbung dann erlaubt, wenn objektive Fakten auf faire Weise gegenüber gestellt werden. Zweitens ist der Spot, mit dem Amazon sein Kindle Fire HD mit dem iPad Retina Display vergleicht, bemerkenswert fair.

Beide Geräte werden dicht nebeneinander gehalten und dabei die visuelle Schärfe der Displays ausgelobt, die für das Auge nicht zu unterscheiden ist. „Wahrscheinlich können Sie keinen Unterschied feststellen”, sagt der Offsprecher, „Ihr Portemonnaie aber schon.” Damit rücken auf dem Touch Screen die Preise beider Geräte ins Bild, die allerdings einen signifikanten Unterschied aufweisen. Objektiver und zugleich entwaffnender kann man vergleichende Werbung wohl kaum inszenieren.

Hier der Spot