Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

06.06.2011
So wahr uns die Packung helfe

Ab Juli 2011 geht ein neues Internetportal unter dem Namen www.lebensmittelklarheit.de an den Start, mit dem Ziel, mehr Transparenz bei den werblichen Aussagen vor allem auf Lebensmittelverpackungen zu erreichen.

Hintergrund: Die Verbraucherzentralen in den Bundesländern werden seit Jahren von Verbrauchern aufgesucht, die sich durch die Aufmachung und Kennzeichnung von Lebensmitteln in die Irre geführt fühlen. Hervorgerufen wird der Unmut der Verbraucher vor allem durch bildliche Darstellungen oder Aussagen auf der Lebensmittelverpackung durch die etwas suggeriert wird, was nicht der tatsächlichen Beschaffenheit des Produkts entspricht.  Aufgrund dieser Erfahrungen hat der Bundesverband der Verbraucherzentralen das Konzept für ein neues Internetportal entwickelt, das vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen der Initiative "Klarheit und Wahrheit bei der Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln" finanziell gefördert wird. Das Internetportal hat zum Ziel, Verbrauchern, die sich durch Produktaufmachungen getäuscht fühlen, allgemeine Informationen zur Kennzeichnung zu geben, Fragen zu konkreten Produkten zu beantworten und Raum für Diskussionen zu bieten. Im Rahmen einer begleitenden Forschung sollen die Marketingstrategien der Anbieter überprüft werden. Mit Hilfe von Fokusgruppen und Verbraucherbefragungen soll erfasst werden, welche Erwartungen Kennzeichnungen und bestimmte Produktaufmachungen beim Verbraucher hervorrufen.

Als Werbeagentur zwischen den Stühlen?
 
Wie verhält man sich als Werbeagentur in dem ethischen Dilemma, einerseits den Verbrauchern ihren berechtigten Wunsch nach Wahrheit in der Werbeaussage zu erfüllen und andererseits dem ebenso berechtigten Wunsch der Hersteller zu entsprechen, bestimmte Produktmerkmale textlich oder bildlich zu dramatisieren, um im Markt auch aufzufallen? Wir halten es für begrüßenswert, Verbrauchern mehr Instrumente zur Aufklärung in die Hand geben. Auch das Einfordern von Klarheit in den Werbeaussagen unterstützen wir vorbehaltlos. Aber eines ist auch klar: Der Staat kann den Verbraucher im Sinne der Aufklärung noch so behütend an die Hand nehmen – letztendlich wird er ihm eine eigenverantwortliche Kaufentscheidung nicht abnehmen können. Und was die Wahrheit angeht: Da halten wir es mit dem berühmten Motto unserer Kollegen von McCann Erickson. Dort heißt es „truth well told" - Wahrheit, gut erzählt.