Kontakt
ATS Werbeagentur
Wertherstraße 20
33615 Bielefeld
Telefon: 0521 52099 - 0
Telefax: 0521 52099 - 51
info@ats-werbeagentur.de

06.01.2014
Papst nach dem Piep

Nicht schlecht staunten an Silvester die Nonnen eines Karmeliterklosters im spanischen Lacana, als sie die Stimme von Papst Franziskus auf ihrem Anrufbeantworter vernahmen. Dabei wollte ihnen der oberste Hirt der katholischen Kirche nur seine Neujahrsgrüße übermitteln, zumal er einige der Nonnen des Klosters aus seiner argentinischen Heimat persönlich kennt.

Das Staunen hängt wohl auch damit zusammen, dass sich der heilige Vater höchst irdischer Kommunikations- und Kulturtechniken souverän zu bedienen weiß. Damit nicht genug. Über eine gute Portion Humor verfügt dieser sympathisch geerdete Papst auch noch: Launig sinnierte er auf dem Band darüber, was die Nonnen wohl noch Wichtiges zu tun hätten, dass sie davon abhielte, seinen Anruf anzunehmen.

Als die Äbtissin den Anruf abhörte, wäre sie „am liebsten gestorben.” Ein verzweifelter Rückruf brachte sie indes nicht weiter. Doch der Zustand ihrer Verlegenheit hielt nicht lange an. Wie versprochen rief der Papst ein zweites Mal an, um die Neujahrsgrüße auch wirklich persönlich auszurichten. Man sieht: Kommunikation „auf höchster Ebene“ braucht nicht immer Zeichen und Wunder. Manchmal genügt auch ein einfacher Anruf.